Quantenheilung funktioniert auch bei Tieren

Quantenheilung funktioniert auch bei Tieren

Im letzten Herbst wurde mein Kaninchenmädchen sehr schwer krank. An einem Tag war es so schlimm, dass ich dachte, sie schafft das nicht. Auch der Tierarzt hatte nicht allzu viel Hoffnung, da sie bereits fast 9 Jahre alt war, was für Kaninchen schon ein recht hohes Alter ist.

Die Krankheit wird im Volksmund gerne als Schiefkopf Krankheit bezeichnet. Es handelt sich um eine Gehirnerkrankung, bei der ein einzelliger Parasit das Gehirn des Kaninchens befällt und das Kaninchen dadurch orientierungslos und apatisch wird. Der Kopf hat eine Schiefstellung und sie hatte Augenrollen. Mein Kaninchenmädchen verweigerte die Nahrung, so dass ich sie zwangsfüttern musste (das ist bei Kaninchen notwendig, ohne Nahrung sterben sie recht schnell). Ich bekam Medikamente, die den Parasiten bekämpften und der Tierarzt sprach von mindestens 4 Wochen (Einnnahme der Medikamente und Erholungszeit). Außerdem benötigte sie viel Ruhe. Ich gönnte ihr die Ruhe, gab ihr die Medikamente und fütterte sie. Außderdem begann ich mit Qunatenheilung ihre Selbtheilungskräfte zu unterstützen. Ich gab ihr täglich eine Quantenheilung (Welle).

Am dritten Tag nach Ausbruch der Krankheit musste ich wieder zum Tierarzt und schon an diesem Tag ging es ihr deutlich besser. Das Augenrollen hatte aufgehört, sie fing wieder zu fressen an und machte insgesamt einen stabileren Eindruck. Schon nach wenigen Tagen lief sie wieder in der Wohnung rum und fing an rumzustöbern (so wie früher), immer noch relativ orientierungslos und mit schiefem Kopf, aber auch jeden Tag ein bisschen mutiger. Ich gab ihr weiterhin täglich eine Quantenheilung. Natürlich gab ich ihr auch die verschriebenen Medikamente vom Tierarzt. Insgesamt erholte sie sich ziemlich rasch, auch zur Überraschung des Tierarztes. Nach drei Wochen war sie wieder vollkommen gesund und auch heute hat sie keinerlei Nachwirkungen dieser Krankheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*